Verfasst von: Enrico Kosmus | 21. Juni 2012

Die sieben Nägel von Acarya Shri Singha

Verehrung der absoluten Gnosis, der Einheit aus unerschaffenem Klar-Licht und Leerheit. Diese Gnosis aus selbstexistentem Gewahrsein, das alles umfasst und in allem besteht, ist offen und unvoreingenommen. Daher nagle die ursprünglich unveränderliche Natur mit den sieben Nägeln des Pfades der Ungetrenntheit von zyklischer Existenz und Erleuchtung fest. So wird uranfänglich Große Wonne im Geist entstehen.

  1. Befestige die Stelle von zyklischer Existenz und Erleuchtung mit dem Nagel der ungehindert strahlenden Gnosis.
  2. Befestige die Stelle von Beobachter und Beobachtetem mit dem Nagel des selbsterleuchteten Klar-Lichts.
  3. Befestige die Stelle von Selbst und Andere mit dem Nagel der angeborenen reinen Selbstheit.
  4. Befestige die Stelle von Nihilismus und Eternalismus mit dem Nagel der Befreiung von allen Ansichten.
  5. Befestige die Stelle der Phänomene und der letztendlichen Realität mit dem Nagel des absoluten Bewusstseins.
  6. Befestige die Stelle der meditativen Ruhe und Erregung mit dem Nagel des Verzichts auf Sinnesreize.
  7. Befestige die Stelle von Erscheinung und Leerheit mit dem Nagel der uranfänglichen Dharma-Verkörperung des Absoluten.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: