Verfasst von: Enrico Kosmus | 11. August 2013

Brahmavihara – Ein Ort, an dem sich auch Gott Brahma aufhalten möchte…

BuddhaEnlightenment

Das Entwickeln des Erleuchtungsgeistes hat zwei Aspekte – den strebenden und den tätigen Aspekt. Der strebende Aspekt besteht aus dem Kultivieren der Vier Unermesslichen – Brahmavihara – und der tätige Aspekt ist das Kultivieren der Sechs Transzendenten Vollkommenheiten – Paramitas.
Die Vier Unermesslichen Qualitäten sind vier grundlegende Geisteshaltungen, die so vorzüglich sind und einen Ort erschaffen, „an dem sich selbst Gott Brahma aufhalten möchte„, wie es aus traditionellen Kommentaren dazu heißt. Die folgende Rezitation dient als Stütze für die Meditation und entstammt der Tradition des Theravada. Daher ist der Verlauf 1) Freundlichkeit, 2) Mitgefühl, 3) Mitfreude und 4) Gleichmut.
Am Pfad der Bodhisattvas – dem Mahayana – wird mit dem Gleichmut begonnen und dann setzt man mit Freundlichkeit (oder liebende Güte), Mitgefühl und Mitfreude fort. Diese Reihenfolge hilft uns dabei, nicht anzuhaften. Weiters gibt es auch Visualisationen zu diesen vier edlen Geisteshaltungen. Für das Entwickeln von Freundlichkeit und liebende Güte vergegenwärtigt man sich, wie man ein kleines Kind im Arm hält und es einen anlächelt. Für die Pflege von Mitgefühl, stellt man sich einen unheilbar kranken, dahinsiechenden Menschen vor. Traditionelle Kommentare dazu verweisen auf eine Person, die an Lepra erkrankt ist und der man helfen will. Da in unseren Breiten Lepra nicht wirklich bekannt ist, kann man ein anderes adäquates Bild wählen. Um Mitfreude zu kultivieren, denkt man an eine bekannte Person, die man schon länger nicht mehr gesehen hat und die man in Kürze aber treffen wird. Für das Entwickeln von Gleichmut erzeugt man einen ruhigen Zustand wie kurz vor dem Einschlafen – ohne an etwas anzuhaften oder abzulehnen.

Die Vier Unermesslichen Qualitäten

Laßt uns die vier edlen Qualitäten erwecken!
Lassen wir einmal unseren Geist von Freundlichkeit durchdringen.
Dann ein zweites Mal, ein drittes Mal und ein viertes Mal.
Hinauf, hinunter, horizontal; in alle Richtungen, überall hin.
Lassen wir die ganze Welt im Geist der Freundlichkeit durchdringen.
Umfassend, ausgedehnt, grenzenlos frei von Hass und Böswilligkeit.

Lassen wir einmal unseren Geist von Mitgefühl durchdringen.
Dann ein zweites Mal, ein drittes Mal und ein viertes Mal.
Hinauf, hinunter, horizontal; in alle Richtungen, überall hin.
Lassen wir die ganze Welt im Geist der Freundlichkeit durchdringen.
Umfassend, ausgedehnt, grenzenlos frei von Hass und Böswilligkeit.

Lassen wir einmal unseren Geist von Mitfreude durchdringen.
Dann ein zweites Mal, ein drittes Mal und ein viertes Mal.
Hinauf, hinunter, horizontal; in alle Richtungen, überall hin.
Lassen wir die ganze Welt im Geist der Freundlichkeit durchdringen.
Umfassend, ausgedehnt, grenzenlos frei von Hass und Böswilligkeit.

Lassen wir einmal unseren Geist von Gleichmut durchdringen.
Dann ein zweites Mal, ein drittes Mal und ein viertes Mal.
Hinauf, hinunter, horizontal; in alle Richtungen, überall hin.
Lassen wir die ganze Welt im Geist der Freundlichkeit durchdringen.
Umfassend, ausgedehnt, grenzenlos frei von Hass und Böswilligkeit.

——- PALI ——

(Handa mayam caturappamanna obhasanam karomase)
(Metta sahagatena) cetasa ekam disam pharitva viharati
Tatha dutiyam tatha tatiyam tatha catuttham
Iti uddhamadho tiriyam sabbadhi sabbatthataya
Sabbavantam lokam metta-sahagatena cetasa
Vipulena mahaggatena appamanena averena abyapajjhena pharitva viharati

Karuna sahagatena cetasa ekam disam pharitva viharati
Tatha dutiyam tatha tatiyam tatha catuttham
Iti uddhamadho tiriyam sabbadhi sabbatthataya
Sabbavantam lokam karuna-sahagatena cetasa
Vipulena mahaggatena appamanena averena abyapajjhena pharitva viharati

Mudita sahagatena cetasa ekam disam pharitva viharati
Tatha dutiyam tatha tatiyam tatha catuttham
Iti uddhamadho tiriyam sabbadhi sabbatthataya
Sabbavantam lokam mudita-sahagatena cetasa
Vipulena mahaggatena appamanena averena abyapajjhena pharitva viharati

Upekkha sahagatena cetasa ekam disam pharitva viharati
Tatha dutiyam tatha tatiyam tatha catuttham
Iti uddhamadho tiriyam sabbadhi sabbatthataya
Sabbavantam lokam upekkha-sahagatena cetasa
Vipulena mahaggatena appamanena averena abyapajjhena pharitva viharati’ti

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: