Verfasst von: Enrico Kosmus | 5. Oktober 2013

Retreat – allgemeine Bemerkungen

Naropa_Hoehle_PashupatinathAllgemein hängen die Siddhis, die auf dem Pfad des Vajrayana verwirklicht werden, von den Segnungen des Lamas ab und diese wiederum hängen von den günstigen Bedingungen des Respekts und der Hingabe, was im fundamentalen Prinzip besteht, den Lama als untrennbar von der Gottheit, die man praktiziert, zu sehen. Da die Annäherung im Geheimen Mantra nicht erfolgreich ist, wenn ihre keine Samaya habt, befleckt euch nicht mit dem geringsten Makel oder Fehler im Einhalten der Wurzel- und Zweiggelübde und strengt euch daher im Bekenntnis und in der Reinigung in den postmeditativen Phasen an. Welche Verpflichtung ihr auch von Anbeginn hinsichtlich der Retreat-Durchführung (die Länge des Retreats, ob man vier tägliche Praxissitzungen oder zwei abhält usw.) eingeht, stellt sicher, dass ihr dieselben Verpflichtungen auch am Ende befolgt.
Was immer unvermeidlich ist, muss fortgeschickt werden oder was immer Nachschub liefert, muss hereingebracht werden, weil ihr es nicht gelagert habt oder weil es in eurem Retreat definitiv als Begleitung gebraucht wird (der Retreat-Helfer, der kommen und gehen kann oder ein Arzt) – schließt sie von der allerersten Visualisation an mit ein. Wenn später etwas sehr Wichtiges plötzlich auftaucht, etwas, dessen ihr zuerst nicht bewusst ward, als ihr die Verpflichtung eingegangen seid und dies in gewohnter Weise in eure Visualisation einbezieht, dann zeigt dies einen Mangel an Entschlossenheit und ihr euch hinterher überzeugt, dass eine vorhandene Situation in eure Visualisation einbezogen wurde, zeugt dies von Nachlässigkeit. Ohne dem einen oder anderen nachzuhängen, seid so wachsam wie möglich, beispielsweise zur Zeit, wenn der Retreat-Helfer und andere, die die Freiheit haben, ins Retreat zu kommen oder es zu verlassen. Dann wird euer Retreat nicht gestört und ihr werdet von Ablenkungen nicht fortgetragen werden.

Diese allgemeinen Ratschläge für ein Retreat wurden den Belehrungen „Die Urne der Siddhis“ von S.H. Dudjom Rinpoche, Jigdrel Yeshe Dorje, entnommen. Mögen sie eine Inspiration für alle Praktizierenden sein!

Advertisements

Responses

  1. […] https://enricokosmus.wordpress.com/2013/10/05/retreat-allgemeine-bemerkungen/ […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: