Verfasst von: Enrico Kosmus | 18. Februar 2014

Das Guru-Siddhi-Mantra – die Essenz des Lehrers

Guru Rinpoche StatueDie Essenz des Lehrers ist das Guru-Siddhi-Mantra:
HUNG – die Lebenskraft aller Buddhas der Vergangenheit, der Zukunft und die noch kommen werden,
DHI – Verwirklichung aller siegreichen Yidams,
SID – die vollkommene Aktivität der Eidgebundenen und der Dakinis,
MA – die durchtrennt die Täuschung eurer Mütter, der umherwandernden Wesen,
PAD – das höchste Land der Buddhas der Drei Juwelen,
RU – das schließt das Tor der karmischen Energie,
GU – gewährt Ermächtigung des Mitgefühls als Aspekt der uranfänglichen Weisheit,
JRA – das ist Mahamudra, die Leerheit, das Unzerstörbare,
VA – das Symbol des Weisheitsraumes,
HUNG – Nirmanakaya, hervorgebrachte Form, um alle Wesen zu lehren,
AH – der höchste Dharma, Sambhogakaya,
OM – Kuntuzangpo, Dharmakaya, grundlegende Reinheit.

Diese zwölf essenziellen Silben des Guru, des Lotusgeborenen, wenn diese umgekehrt einhunderttausend Mal ausgesprochen werden, werden sie die Fehler von Körper, Rede und Geist reinigen. Zweihunderttausend Mal werden sie die Negativitäten, die den Drei Juwelen gegenüber begangen wurden, verzehren. Dreihunderttausend Mal wird euch auf die Stufe bringen, von der es keine Rückkehr mehr gibt. Rezitiert ihr es siebenhunderttausend Mal und ihr werdet in diesem Leben den Lotusgeborenen treffen. Eine Million Wiederholungen und die vier erleuchteten Aktivtäten werden erlangt sein. Sechs Millionen rühren Samsaras tiefen Abgrund auf,
zehn Millionen bringen Gleichheit mit Buddha Amitabha – und jede Siddhi, die man benötigt, wird zweifelsfrei erlangt. Wisset, dass auch noch anderes Gutes, nicht aufzählbar, euer sein wird.

Die gewöhnliche Art der Rezitation vertreibt Leiden und führt darüber hinaus.

OM – ist die Einheit der fünf Körper aller Buddhas, die zur Glückseligkeit gelangt sind,
AH – vereint die Essenz der fünffachen Weisheitssprache,
HUNG – ist der Soheitskörper, die fünf Aspekte des Weisheitsgeistes.
VA – ist das Zeichen und Siegel der Unzerstörbarkeit,
JRA – ist die Entsendung des diamantgleichen Mitgefühls,
GU – die Guru-Herukas des drei Zeiten,
RU – der Tropfen der Essenz, welcher reift und befreit,
PAD – die Schwelle zum reinen Palast der Glückseligkeit,
MA – ist das unbewegte Verbleiben im Schoß der Glückseligkeit,
SID – ist Mitgefühl in großer Kraft und Macht,
DHI – ist die Verwirklichung, die alle Bedürfnisse befriedigt,
HUNG – ist das Erlangen der Herrschaft über den ursprünglichen Grund.

Entnommen aus dem Namthar (spirituelle Lebensgeschichte) der Yeshe Tsogyal.

Advertisements

Responses

  1. sry ich meinte: also bei Hung anfangen oder gnuh?

    • lieber michael, es bedeutet, dass die SILBEN in umgekehrter reihenfolge gelesen werden und NICHT die buchstaben. sowohl die umgekehrte als auch die normale anordnung der buchstaben sind ganz klar im beitrag erwähnt und in dieser reihenfolge kann das mantra jeweils rezitiert werden.

  2. was heißt umgekehrt? bei Om anfangen? oder Mo?
    http://www.dersinndeslebens.at

  3. Danke. Noch kurz – was ist „Soheitskörper“ den Begriff finde ich nur bei Dir.
    LG!

    • findet sich in der englischen übersetzung als „suchness body“. aber er bezieht sich auf das HUNG und steht eben für die fünf aspekte des weisheitsgeistes (die fünf buddha-weisheiten).

      • Ah! Du meinst imho „Tathatā“ also Essenz der absoluten Wahrheit oder reine Natur („Körper“/Leere) aus der alle Phänomene hervor gehen.

        Dharmatā ist das Synonym…
        The Sanskrit word dharmatā, ཆོས་ཉིད་, chö nyi in Tibetan, means the intrinsic nature of everything, the essence of things as they are. Dharmata is the naked, unconditioned truth, the nature of reality, or the true nature of phenomenal existence.[1]

        Soheitskörper findet sich nur 3x im Web – auf Deinen Seiten. 😉

        <3+Danke!

      • nein, ich hab gar nix gemeint, sondern einfach übersetzt. und wäre es „dharmata“, dann wäre das auch im englischen dort so gestanden. also lass einfach mal die ganze begrifflichkeit ohne weitere erklärung. man muss nicht alles zu tode erklären.

  4. Danke + dicken Drücker!!

    Was ich nicht ganz verstehe ist, woher nun eigentlich diese Verdrehung kommt.

    Schreibt man bei hung nicht auch benza? Bin hier von den ganzen Schreibweisen und Aussprachen immer verwirrt.
    Ok, war ich auch vorher schon 😉

    ❤ Thomas

    • lieber thomas, aufgrund dessen, dass die tibeter kein „v“ aussprechen können, hat sich das „vajra“ aus dem sanskrit im tibetischen in „benzra“ oder „benza“ verwandelt. im grunde ist’s jedoch einerlei, da jedes dieser worte auf dasselbe hinweist.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: