Verfasst von: Enrico Kosmus | 21. Februar 2014

Die Erscheinung der Lehrer

TsogkyeDorje

„Durch die große Macht der Weisheit und des uranfänglichen Bewusstseins erscheinen jenen Individuen, die zuvor in der Gegenwart des nicht-menschlichen, natürlich erscheinenden Lehrers, des vollkommenen Buddha Orgyen Tsokye Dorje gesessen sind, unvergleichliche reine Erscheinungen. Diese Leute haben die höchsten Siddhi nach dem Eintritt in das Tor des Vajrayana-Dharma erlangt und wenden seine Praxis fleißig an. Von nun an bis die Myriaden an Bereichen der Wesen geleert sind, entsprechend ihrer Macht ihrer reinen Bestrebungen, erscheinen sie wiederholt als Lehrer zum Wohle der Welt, lehren in Übereinstimmung mit den individuellen Bedürfnissen der Schüler.
„Wenn ihre früheren karmischen Veranlagungen geweckt werden, dann erblicken sie unmittelbar die Wahrheit der letztendlichen Realität und tauchen aus dem reinen Weisheitsbereich auf. Reine Erscheinungen erscheinen ihnen, aber diese sind weder der Geist noch geistige Vorgänge. Vielmehr sind diese Erscheinungen ihrer Natur nach das Spiel des manifesten Gewahrseinsraumes. Sie sind nicht die acht Bewusstseinsarten, aber sie sind auch nichts anderes, daher werden sie mit diesen Namen benannt. Diese Erscheinungen erscheinen auf zahllose Arten aus dem nondualen Lehrer und dem Gefolge. Jene, die als Bodhisattvas bekannt sind, sind über die weltliche Existenz hinausgegangen, obwohl sie noch keine Buddhas wurden. Daher sind sie als das bekannt.“
Wiederum sprach Bodhisattva Weisheitsfähigkeit: „Ja, oh Lehrer, Bhagavan. Wenn der mystisch hervorgebrachte Lehrer und das gesamte Gefolge nondual sind und nicht verschieden, so wie Ihr gesagt habt, besteht kein Grund für all diese Lehren und das Hören seitens des Lehrers und der Versammlung der Schüler. Weil es keinen Unterschied in der Qualität des uranfänglichen Bewusstseins von allen gibt, was ist dann der Punkt im Aufführen eines Schauspiels von Lehren und Hören? Lehrer, bitte erklärt das!“
Er erwiderte: „ Oh Weisheitsfähigkeit, der natürlich erschienene Lehrer, bekannt als Shakyamuni, erschien als eine Emanation für Schüler in der Vergangenheit, wie das Sonnenlicht von der Sonne. Der Lehrer, jene, die ihn um Lehren fragten und das Gefolge, das als Zuhörer fungierte, erschien als lehren oder zuhören für die individuellen Arten der spirituellen Pfade und Fahrzeuge um die Schüler zu trainieren. Obwohl der Lehrer und das Gefolge untrennbar sind, wurden zum Wohle der Schüler verschiedene Ausdrucksformen geschickter Mittel gezeigt, so wie bei einem Magier und seiner Magie.“

Entnommen aus der Vajra-Essenz von Dudjom Lingpa.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: