Verfasst von: Enrico Kosmus | 6. September 2014

Wie Thröma-Praktizierende sterben…

ShivaRinpoche_TempelThromaHeute haben wir die Nachricht erhalten, dass Shiva Lodrö Rinpoche unerwartet verstorben ist. Shiva Rinpoche ist die Inkarnation des Golok Serta Rinpoche, einem großartigen Praktizierenden des Throma-Chöd und ein Linienhalter der Tholug – der nördlichen Schule von Dudjom Lingpas Thröma-Chöd, das von Degyal Rinpoche herstammt.
Shiva Rinpoche wurde von S.H. Dudjom Rinpoche als die Wiedergeburt des Golok Serta Rinpoche anerkannt. In Humla unterhielt er ein Kloster in einer entlegenen Gegend Nepals, wo er viele Schüler hatte. Er lebte auch in Kathmandu und reiste ein paar Mal in den Westen, insbesondere nach Russland, um zu lehren.
An einem Leberleiden erkrankt, lag er in einem Spital in Kathmandu. Allem Anschein nach wusste er, dass er bald sterben würde und er sagte zu seinen Begleitern, dass er nach Yang Rig in Humla zurückkehren möchte, wo auch sein Vater – der zweite Degyal Rinpoche – verstorben war.
Gestern am Guru Rinpoche Tag, dem 4. September 2014, rief er seine Schüler zusammen, um eine Guru-Tsog-Puja auszuführen, dann gab er ihnen ausführliche Belehrungen und Anweisungen für ihre Praxis. Schließlich sagte er ihnen, dass dies seine letzte Belehrung sein würde und er nun sterben werde. Er sagte ihnen, dass sie, wenn sie ihre Praxis gut machen würden, genauso sterben würden, wie er – ohne Schmerz und ohne Leid oder irgendwelchen Besitztümern. Er wies sie an, seinen Körper für fünf Tage in Ruhe zu lassen. Danach könnten sie damit machen, was immer sie möchten.
Daraufhin zog er seine Kleider aus, setzte sich in Meditation hin und nach zwei oder drei Minuten begannen Regenbogenlichter und Lichtkugeln den Raum zu erfüllen und er trat in die Thugdam-Meditation ein. Darin verweilt er nun und uns wurde gesagt, dass das gesamte Tal nun voller Regenbögen sei. Viele Leute kommen nun herbei, um Zeugen dieses wunderbaren Ereignisses zu sein. Seine Brüder, Tulku Pema Rigsal und Gyewa Rinpoche und Sangye Rinpoche, kommen nun, um mit den Zeremonien zu beginnen. Nun beraten sie darüber, ob sie seinen Körper länger als fünf Tage zu belassen und Lama Dawa erwartet nun, dass sein Körper zu schrumpfen beginnt. „So sterben Thröma-Praktizierende“, sagte er, als er diese Neuigkeiten hörte.
Obwohl es bedauerlich ist, dass er uns in so jungen Jahren – mit 49 Jahren – von uns gegangen ist, ist dies auch eine große Inspiration für die Segenskraft der Dudjom-Linie und jener, die diesem Pfad folgen.

Dies ist eine kurze Übersetzung des englischen Textes von Khandro Kunzang auf Saraswati Bhavan. Möge dies eine Inspiration für alle Praktizierenden der Thröma Nagmo sein!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: