Verfasst von: Enrico Kosmus | 25. Januar 2016

Glück berechnen – das Affen-Jahr 2016

Da in Kürze das 30. Jahr im 17. Rabjung – das Jahr des Feuer-Affen – beginnt, hier eine kleine Vorschau.

Herausforderungen allgemein

Affe_rotEin Affen-Jahr ist ein sehr dynamisches Jahr, das einige Überraschungen bereithält. Es ist fast ein „Alles-ist-möglich-Donnerstag“, bloß auf das ganze Jahr verteilt. Dieses Jahr bietet für jene, die geschickt vorgehen und die Initiative ergreifen, viele Chancen. Das erfordert Flexibilität. Sture Menschen, die an ihren Überzeugungen und Ansichten festhalten, werden in diesem Jahr daher ihre liebe Not haben.
Weil Feuer eine transformative Energie hat, kann man dieses Jahr auch für größere Veränderungen nutzen. Dieses Jahr wird daher auch rasante Entwicklungen, aber auch Konflikte und Gewalt mit sich bringen. Feuer drängt nach Ausdruck, diese Energie will an die Öffentlichkeit. Daher kann man dieses Jahr auch dafür nutzen, etwas zu publizieren, raus aus dem Schneckenhaus zu gehen und wagemutige Entscheidungen zu treffen. Aufgrund seiner Dynamik muss man aber aufpassen, dass die eigenen Bestrebungen nicht mit Gewalt durchgesetzt werden und man etwas zerstört. Auch diese Kraft ist dem Feuer innewohnend.
Dies wird man auch auf der politischen Ebene sehen. Wenn Eliten nicht in der Lage sind, alternative Lebensmodelle zu entwerfen, wird dieses Jahr für viele Länder größere Herausforderungen mit sich bringen. Es sind wagemutige Fortschritte gefordert. Ein Jahr des Feuer-Affen ist kein Jahr für zögerliche Fragen an Experten, sondern erfordert rasches und dennoch weises Handeln.

Chancen individuell

Einige spezielle Herausforderungen finden Menschen die selbst in einem Affen-Jahr geboren sind. Also die Jahrgänge 1932, 1944, 1956, 1968, 1980, 1992 und 2004 werden durch ihre eigene Energie etwas blockiert. Sie sollten sich selbst etwas disziplinieren, damit ihre Energie nicht überbordend wird. So können sie Schwierigkeiten vermeiden. In den Monaten Schlange (ca. März), Affe (ca. Juli) und Tiger (Ende Dez. – Jan. 2017) werden sie ihre größten Chancen vorfinden. Gesundheitlich sollten Menschen der Affen-Jahre speziell im 4. und 10. Monat auf ihre Gesundheit achten.
Ebenfalls etwas herausfordernd wird dieses Jahr für Menschen mit den Zeichen Schwein (1935, 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007) und Schlange (1929, 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001, 2013), da es für sie ein „Zhi She“-Jahr ist.[1] Auch Menschen, die in einem Tiger-Jahr (1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010) geboren sind, werden ihre Vorhaben im Affen-Jahr nur mühsam verwirklichen können.

Guru Padmasambhava

Guru Rinpoche erschien im Jahr des Erd-Affen oder des Holz-Affen[2] im Affen-Monat in dieser Welt. Daher sind Jahr und Monat von so großer Bedeutung in der tibetischen Dharma-Tradition. Das Affen-Jahr gibt es nur alle 12 Jahre im Rabjung-Zyklus. Und wird dann empfohlen, die Praxis des Guru Rinpoche zusammen mit entsprechenden Gebeten an ihn und seinen Mantras bis zum Affen-Monat anzusammeln. Dzongsar Khyentse Rinpoche empfiehlt, dass alle Praktizierenden insgesamt an die 100 Mio. vom 7-Zeilen-Gebet ansammeln.
Außerdem sollte man sich in diesem Jahr mit der spirituellen Lebensgeschichte von GR beschäftigen und seine kurzen, mittleren oder langen spirituellen Biografien (tib., studieren. Eine Empfehlung für eine Biografie siehe unten.

Kegtsi – 5 individuelle Kräfte

Natürlich haben auch die fünf Elemente in diesem Jahr einen Einfluss auf das individuelle Befinden. Unten findet ihr ein Chart für das Jahr 2016. Dort könnt ihr ersehen, wie es sich um euren Jahrgang heuer verhält. Wenn sich bei jemandem sehr viele negative Umstände in einem Jahr häufen, dann sollten Maßnahmen zur Abwehr der Hindernisse und zum Vermehren des heilsamen Potentials unternommen werden. Alternativ sollten sich diese Personen in diesem Jahr auch verstärkt der spirituellen Praxis widmen und das eine oder andere Retreat durchführen.
Eine detaillierte Analyse inkl. der 4 Säulen der Geburt, der 5 individuellen Kräfte, des Mewa – magischen Quadrats und des Parkha – der acht Trigramme kann man gegen eine Spende von € 40,– im Ngakpa-Zentrum erhalten. Für die Spende bitte den PayPal-Link benutzen oder ggf. per eMail anfragen.

Gratis-Download des TTA_Chart_2016 Blatt1 hier.

TTA_Chart_2016 Blatt1

—-

[1] Diese Zeichen bilden ein Quadrat zum Affen.

[2] Folgt man Tsele Natsog Rangdrol, so ist es schwierig, das genaue Jahr des Dahinscheidens von Buddha Shakyamuni zu bestimmen. Es gibt daher die Sicht, dass Buddha Shakyamuni im Jahr des Feuer-Vogels ins Parinirvana einging und Padmasambhava im Jahr des Erd-Affen geboren wurde. Dudjom Rinpoche vermerkt jedoch, dass Buddha Shakyamuni im Jahr des Eisen-Drachen dahinschied und Guru Padmasambhava im Jahr des Holz-Affen geboren wurde. Dies findet sich auch in Sangye Lingpa’s Zyklus „Lama Gongdü“.

Der Lotosgeborene im Land des Schnees

Der Lotosgeborene im Land des Schnees Dieser Basistext des tibetischen Buddhismus erzählt die erstaunliche Geschichte vom Leben und Wirken Padmasambhava, dem ‚Lotosgeborenen‘. Diesem Großen indischen Meister des tantrischen Buddhismus, der von den Tibetern bis heute als zweiter historischer Buddha verehrt wird, gelang es im 8. Jahrhundert aufgrund seiner ungewöhnlichen Kräfte, den Buddhismus gegen den Widerstand der Bön-Zauberer in Tibet heimisch zu machen. Der Text erzählt nicht nur die Lebensgeschichte des ‚Dämonenbezwingers‘, sondern enthält zugleich die.Essenz seiner Lehre, die das Fundament der Geheimnis umwobenen tibetischen Form buddhistischer Praxis darstellt. Copyright für die deutsche Übersetzung ©S.Fischer (…)

 


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: