Verfasst von: Enrico Kosmus | 6. April 2017

Samaya des Padmasambhava

Man stellt sich vor, dass im Raum vor einem, sitzend auf einem Löwenthron, Lotus und Mondsitz sich Guru Padmakara in Zahor-Kleidung befindet, umgeben von den Linien-Gurus, wie auch jenen der mündlichen Linie der Individuen.
Die mündliche Linie der Individuen ist die dritte Folge in der Übertragung der Lehren des Mahayoga, Anu und Ati der Niyngma-Linie. Das ist beispielsweise die Übertragung des Mahayoga vom König Indrabhuti I. (von Zahor) an Kukuraja, von dem an Indrabhuti II. usw. bis zu ihrer Einführung in Tibet durch Vimalamitra und Padmakara. Jene des Atiyoga entspringt bei Surativajra oder Prahevajra (im Tibetischen Garab Dorje genannt) von Oddiyana und ging weiter zu Manjushrimitra, Shri Singha etc. bis zu Vimalamitra.

Das Zahor-Gewand

Die Zahor-Kleidung wird deshalb so genannt, weil sie ihm vom König von Zahor (einem Königreich im Nordosten Indiens, in der heutigen Gegend von Bhagalpur, im Osten der etwas bekannteren Gegend, die Rajghir, Bodhgaya und Nalanda umfasst) gegeben wurde, der versuchte, Padmakara auf dem Scheiterhaufen zusammen mit seiner Tochter, der Prinzessin Mandarava, zu verbrennen. Nachdem er aufgrund des Zeugnisses der wundersamen Kräfte Vertrauen in Padmakara entwickelt hatte, brachte der König ihm die Prinzessin und sein ganzes Königreich dar. Im Besonderen gab er Padmakara das königliche Gewand des Königs von Zahor, was hauptsächlich die große Seidenrobe war, die normalerweise von Padmakara über dem Rest der anderen Gewänder getragen wird und der königliche Hut, der eine Geierfeder oder eine Pfauenfeder an seiner Spitze hatte. Diese Art des zeremoniellen Hutes wurde für gewöhnlich unter den indischen Machthabern als ihr Zeichen getragen. Das genaue Aussehen des königlichen Hutes von Zahor ist ungewiss, daher gibt es viele, etwas abweichende Darstellungen davon. Aber das ist das am bekannteste Gewand, in dem Padmakara dargestellt wird.

Das Samaya des Padma (aus dem Weißen Lotus von Mipham)

Als ich, der Lotus, der alle Dinge trägt, in Versenkung in der weiten, uranfänglichen Weite ruhte, wurde ich vom Vajra-Klang, dem Spiel der letztendlichen Wirklichkeit angerufen, einer selbstentstandenen Melodie in sieben Zeilen.
Ich erhob mich in der grenzenlosen Pracht des Sambhogakaya offenbarte ein Aufgebot an Buddhas und ihre den Raum durchdringenden Felder, geschmückt mit fünffacher Gewissheit.
Dann beschworen mich die fünf überragenden Mütter der letztendlichen Weite mit einem siebenzeiligen Lied, für das Gute der Wesen zu wirken. Und daher erhob sich ein Lotus auf seinem Stamm im Milchozean des Feldes höchsten Glücks.
Ich ward manifest, bekannt als Thöthreng, Schädelgirlande, in fünffacher Linie. Mein Leben und meine Taten jenseits des Vorstellbaren.
Und dann riefen hundert Millionen Weisheits-Dakinis mit einer einzigen Stimme zu mir, dass ich die Lehre des Geheimen Mantras verkünden möge, beauftragten mich mit dem siebenzeiligen Lied, in diese Welt zu kommen, dem Feld, das Shakyamuni zähmte.
Und so in Orgyens Land, der Wiege der Mantras, auf dem Dhanakosha-See auf einem wundersamen Lotus, der sich auf seinem Stamm erhob, erschienen aus dem Feld der Glückseligkeit kam ich. Als „Seegeborener Vajra“ bin ich daher bekannt. Unvergleichliche Wunder enthüllend, sind meine wundersamen Formen unendlich.
Für die Dakinis und Dakas des Sees brachte ich die geheime Essenz der großartigen geheimen Lehren hervor: einhundert Millionen Tantras, Agamas und Upadeshas des Magischen Netzes von Padma, um den Lebenden zu helfen und allen die noch kommen werden, gemäß ihrer verschiedenen Neigungen. Diese Lehren wurden alle von mir in Sadhanas über mich, dem Guru zusammengefasst – der Verkörperung der drei Wurzeln.
Das Gebet in sieben Zeilen ist die Wurzel all dieser Sadhanas. Als Grund symbolisieren diese Zeilen die sieben Arten des Bewusstseins; als Pfad repräsentieren sie die sieben Zweige der Erleuchtung; und wenn die Frucht erlangt wird, sind sie vollkommen als die sieben heiligen Reichtümer des Letztendlichen.
Wenn ihr mich also einfach anruft mit dieser Melodie des Vajra-Klanges, dann kann ich, Padma, nicht helfen, aber ich komme zu euch. Ich werde euch meinen Segen geben und die Ermächtigung der großen ursprünglichen Weisheit gewähren. Die Vielzahl der Gottheiten der Drei Wurzeln werden sich wie Wolken versammeln, um die ungehinderten, allgemeinen und höchsten Verwirklichungen zu gewähren.
Und in eurem Leben und in eurer Meditation oder in euren Visionen eurer Träume werdet ihr mir begegnen. Wirbelnde Regenbögen aus Licht werdet ihr sehen und süße Düfte riechen und himmlische Klänge hören und das sanfte Klopfen der Damaru. Euer Körper, eure Rede und euer Geist werden mit Segnungen durchtränkt, ihr werdet in einem einzigen Satz Erleuchtung erlangen durch die Tugend der Stärke eures Gewahrseins. Die acht Klassen der stolzen Geister werden eurem Worte untertan.
Ihr alle, die mit mir verbunden sind, werden die Macht meines Segens erlangen, und um rasch die Verwirklichung als Vidyadharas zu erlangen, werdet ihr niemals von mir – dem Lotusgeborenen – getrennt sein. SAMAYA!
Die Drei Wurzeln verkörpere ich selbst, die Vajra-Form entstanden aus dem See, erschienen als ein magisches Netz an Emanationen. Wenn ihr zu mir gemäß eurer Bestrebungen betet, werde ich euch die Verwirklichungen gewähren, die dem entsprechen.
Ihr, die ihr nun König und Untertanen seid Und zum Wohle meiner Schüler, die noch kommen, lehre ich mit Liebe die Essenz meines Herzens. Nicht enthüllt, sondern als ein tiefgründiger Schatz muss sie nun verborgen bleiben. In üblen Zeiten, die kommen, wird mein eigener Schüler erscheinen und zu dieser Zeit, ausgestattet mit Weisheit, durch die Kraft von Vairocanas Gebet, wird er diese Methode für das Zähmen der Wesen offenbaren, in symbolischen Lettern aus Licht schimmernd. Dies wird weit und breit als eine Quelle der Hilfe für die fühlenden Wesen sein. SAMAYA!

Dies ist eine Zusammenstellung aus dem Könchog Chidu von Jatsön Nyingpo und dem Weißen Lotus von Mipham Rinpoche. Übersetzt vom Ngak’chang Rangdrol Dorje (Enrico Kosmus). Möge es nützlich sein!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: