Verfasst von: Enrico Kosmus | 8. Juni 2017

Mitgefühl – Blick auf andere

Blickt mit Mitgefühl auf andere

italy-1614931_1920In der Post-Meditation bewahrt euer Gewahrsein der Meditation. Sprecht sanft und auf eine Weise, die eure guten Absichten anderen gegenüber widerspiegelt. Wenn negative Gedanken anderen gegenüber aufkommen, reinigt sie sofort mit positiven Gedanken. Wenn ihr geht, geht mit der Absicht anderen zu nützen. Geht sanft und zum Nutzen anderer. Blickt mit Mitgefühl auf andere und fasst den Entschluss, dass euer Blick diese Person mit dem Dharma verbindet und dass sie dadurch endgültigen Frieden findet. Blickt nicht zu weit voraus. Nicht weiter als neun Fuß. Dieser Blick dient dazu, Bescheidenheit zu bringen. Wir sollten mit dem Blick des Mitgefühls auf jedes einzelne fühlende Wesen, das unser Vater, unsere Mutter gewesen ist, blicken. Auch wenn ihr esst, dann esst, ohne das Essen zu schlürfen. Wenn ihr Messer und Gabel verwendet, dann betrachtet sie als Methode und Weisheit. Wenn ihr euch duscht, dann betrachtet das Wasser als den Nektar von Dorje Sempa, der auf euch herabkommt und alle eure Unreinheiten reinigt. Alles hängt gänzlich von eurer Wahrnehmung ab und eure Sicht der Realität wird makellos, sauber und klar werden. Große Lehrer arbeiten mit Unparteilichkeit und behandeln jeden gleich, so wie eine liebende Mutter alle ihre Kinder behandelt. Wann immer ihr gute Gedanken habt, widmet sie dem letztendlichen Glück der anderen.

Von Lama Shenphen Dawa; übersetzt vom Ngak’chang Rangdrol Dorje (Enrico Kosmus, 2014)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: